Einschlafhilfe Erwachsene

Einschlafhilfe Erwachsene: Die besten erprobten Tipps

Genau deshalb habe ich mir ein paar Gedanken gemacht und erzähle Ihnen von Dingen und Einschlafhilfen für Erwachsene, die bei mir selbst ganz gut helfen. Und hoffe sehr, dass auch Sie ein paar umsetzbare Anregungen finden:

Was kann man gegen Einschlafprobleme tun?

Selbstgemachtes als Einschlafhilfe für Erwachsene

Tees

Mein Tee-Rezept als Einschlafhilfe für Erwachsene
Ich bin eine leidenschaftliche Tee-Trinkerin und trinke (meistens auch im Sommer) mindestens eine Kanne Tee, manchmal auch zwei pro Tag. Daher habe ich jede Menge „Erfahrungswerte“ was Geschmacksrichtungen, Wirkung und Zusammensetzung angeht.
Hier verrate ich Ihnen meine Einschlaf-Mischung:
Für 100g benötigen Sie folgende Zutaten:
25g Melisse. Sie gibt dem Tee einen leicht zitronigen frischen Touch, den ich sehr mag.
25g Hopfen. Er wirkt beruhigend.
25g Johanniskraut zur Entspannung
20g Baldrian zur Beruhigung
5g Orangenschalen für den guten Geschmack.

Einschlafhilfe für Erwachsene, die gerne mal frieren

  1. Bettsocken

Ja. Socken. Denn warme Füsse sind eine gute Unterstützung für alle Menschen, die unter kalten Füssen leiden oder generell eher verfroren sind. Und wer kann schon mit kalten Füssen einschlafen? Es gibt sogar wissenschaftliche Studien, die belegen, dass Bettsocken helfen, schneller einzuschlafen und somit eine Einschlafhilfe für Erwachsene darstellen. Und dabei ist es so, dass durch die gewärmten Füsse die Blutgefässe weiter werden und somit mehr Wärme  außen abgegeben wird. So sinkt die gesamte Körpertemperatur ein wenig ab und das ist ein Signal für den Körper, dass er einschlafen darf.

Einschlafhilfe Erwachsene

2.Socken stricken

Wenn  Sie darüberhinaus gerne was selbst gestalten, dann finden Sie hier auch noch eine frei verfügbare Anleitung zum Stricken. Diese habe ich selbst schon ausprobiert. Sie funktioniert sehr gut. Und vielleicht hilft Ihnen ja Stricken auch beim abendlichen Abschalten und zur Ruhe kommen? Wenn man den Bogen mit den Socken, das heist der Ferse, erstmal raushat, dann entspannt Stricken wirklich sehr.  Link zur Strickanleitung

Noch mehr Einschlafhilfen

3. Zusätzliche kleine Decke

Wenn Sie keine Socken mögen oder Ihnen diese manchmal dann sogar zu warm werden (so geht es mir manchmal, wenn ich nachts aufwache: Dann habe ich zuweilen das Gefühl, dass meine Füsse in den Socken glühen und muss sie ganz schnell loswerden). Dann ist eine kleine zusätzliche Decke im Fussbereich DIE Lösung, da sie leicht weggeschoben warden kann und auch die Füsse nicht einengt. Da für manche Menschen auch die Bündchen an den Beinen störend oder einschneidend sind.

4. Heisse Schoki, Warme Milch

Heisse Milch mit Honig – das kannte schon unsere Oma als Einschlafhilfe für Erwachsene und Kinder. Und was damals gut war und funktioniert hat, geht heute immer noch. Bei mir jedenfalls klappt das. Die warme Milch wärmt mich schön durch  und es gibt so ein wohliges Gefühl von Ruhe und Geborgenheit, wenn man sich mit der warmen Milch nochmal auf dem Sofa, dem Lieblingssessel im Schlafzimmer oder vielleicht schon im Bett sitzend zusammenrollen kann. Ich trinke alternative auch gerne eine fertige Einschlaf-Heisse-Schokolade, bei der man lediglich das Pulver in heisse Milch oder heisses Wasser einrührt. Sie duftet sehr gut und ich finde Sie persönlich sehr beruhigend. Deshalb nehme ich sie auch gerne mit auf Reisen, wenn im Hotelzimmer vielleicht nur ein Wasserkocher steht, aber keine Milch zur Verfügung ist.

Wer nicht so auf Selbstgemachtes steht: Weitere Einschlafhilfen für Erwachsene

Dodow

Auf dieses Gerät bin ich mal zufällig bei Recherchen gestoßen und finde die Idee genial gut. Denn ohne Medikament oder sonst was, hilft der Dodow beim Einschlafen. Das Gerät hat zwei Programme mit 8 oder 20 Minuten und schaltet sich danach aus. Und das Prinzip ist denkbar simpel: Das Gerät wirft Lichtkreise an die Decke, die rhythmisch größer und wieder kleiner warden. Beim Größerwerden atmet man ein und wenn der Kreis wieder kleiner wird, atmet man aus. So reguliert sich die Atmung, der Stoffwechsel fährt runter, die Gedanken warden langsamer und der Körper kommt zur Ruhe, so dass man einschlafen kann.

  Rituale

Und noch einige Einschlafrituale, die ich persönlich sehr mag und gerne weitergeben möchte:

  1. Lüften Sie Ihr Schlafzimmer vor dem zu Bett gehen. Die richtige Schlaftemperatur reduziert Schlafstörungen.
  2. Verdunkeln Sie richtig. Denn in einem dunklen Raum erholt sich der Körper besser.
  3. Sorgen Sie dafür, dass Ihr Schlafzimmer aufgeräumt ist. Machen Sie ein Ritual aus dem “in Ordnung halten”.
  4. Gewöhnen Sie sich leichte Mahlzeiten am Abend an.
  5. Lassen Sie Ihr Handy, Tablet etc ausserhalb des Schlafzimmers. Bauen Sie das Ablegen und komplette Ausschalten der Geräte in Ihr abendliches Zubettgeh-Ritual ein.
  6. Gewöhnen Sie sich an erst ins Bett zu gehen, wenn Sie wirklich müde sind.
  7. Bauen Sie tagsüber Entspannungsphasen in Ihren Alltag ein.
  8. Sorgen Sie tagsüber für genügend Ausgleich und Bewegung.
  9. Gehen Sie regelmäßig an die frische Luft und atmen Sie dabei richtig durch.
  10. Trainieren Sie das Loslassen Ihrer Gedanken. Regelmäßig.
  11. Gewöhnen Sie sich an, Dinge vor dem Schlafengehen zu erledigen. Dann können Sie einen Haken dahintermachen und Ihre Gedanken kreisen nicht um Unerledigtes.
  12. Denken Sie beim Einschlafen an positive Dinge. Versuchen Sie, sich auf den nächsten Tag zu freuen. Das macht glücklich.
  13. Greifen Sie zu Hausmitteln (Link zum Blog)
  14. Machen Sie Lesen zu einem EInschlafritual

Sonstige Einschlafprobleme

Auf  Reisen und in fremden Betten

Guter Schlaf auf Reisen ist zumindest teilweise eine Frage der guten Vorbereitung! Denn wer gut geplant und die Dinge griffbereit hat und in Ruhe reisen kann, hat schon die halbe Miete eingefahren. Also sollten Sie sich vorher überlegen, welche die Bedingungen Sie vorfinden könnten. Beispielsweise sollten Sie für die zugige Luft einer Klimaanlage gewappnet sein. Ich ziehe hier immer lange Hosen, Socken und Sneaker an, damit ich von unten her schon mal warm habe. Darüberhinaus gehört ein leichter Schal zu meiner Reiseausstattung, um Zugluft am Hals entgegentreten zu können. Vielleicht helfen Ihnen hier auch ein zusätzliche warme Socken. Oder ein Nackenhörnchen, das den Kopf stabilisiert?

Vorschlag für eine Reisepackliste als Einschlafhilfe für Erwachsene:

  • Schal
  • Kuschelsocken
  • Ohrstöpsel
  • Augenbinde
  • Nackenhörnchen
  • Kleines Kuschelkissen oder Zirbenkissen
  • Handcreme (mich stören trockene Hände)
  • Gesichtswasser (erfrischt nach einem langen Flug)
  • Zahnbürste und ein paar kleine Toilettenartikel

Die erste Nacht in fremder Umgebung

Oje. Wenn Sie dann sehr müde im Hotel ankommen, ist die erste Nacht machmal sehr hart. Hier hilft es, wenn Sie sich mit gewohnten Dingen umgeben.

  • Zum Beispiel ein kleines zusätzliches Kissen (ich habe hier eine kleine Eule, die mir eine Freundin genäht hat. Sie begleitet mich fast überall hin) BILD EULE.
  • Gewohnte Düfte können helfen. Ich nutze hier ein Zirbenduftspray, das ich auch zu Hause in Gebrauch habe.
  • Warme Socken, die ein wohliges Gefühl geben
  • Und wenn alles nichts hilft, nehmen Sie ein Schlückchen aus der Minibar. Hier aber nicht übertreiben.

Ich hoffe sehr, dass Sie mindestens eine Idee aus dem Blog-Beitrag mitnehmen konnten, die Ihnen zukünftig das Schlafen und Einschlafen erleichtert. Falls Sie noch andere Ideen haben, die gut funktionieren oder auch Fragen, dann bitte einen Kommentar hinterlassen.

3 Rezepte für Badezusätze zur Entspannung

Klingt das nicht gut? Ein Vollbad an sich ist ja schon mega entspannend. Wenn es dann aber noch Rezepte für Badezusätze zur Entspannung sind und man diese selbst herstellen kann, dann ist der Genuss gleich um ein Vielfaches gesteigert – finde ich zumindest. Denn mich entspannt bereits die Herstellung und das Stöbern und das Ausprobieren.

Denn ich habe bereits Spaß beim Lesen und Stöbern und stelle gerne neue Kreationen zusammen. Dann beim Besorgen der Zutaten und ich bastle und werkle einfach gern. Somit eben vielfacher Spaß.

Da nicht jeder gerne bastelt, matscht und formt, habe ich unterschiedliche Ideen ausprobiert und gesammelt. Nachfolgend nur flüssige Badezusätze, die relativ einfach herzustellen sind. .

Ich hoffe, es ist für jeden was dabei und ich freue mich sehr über Kommentare, Ideen, Anregungen, Wünsche oder auch Fotos.

Und Selbermachen ist eine echte Alternative, denn Sie können die Inhalte und die Zusammensetzung auf Ihre persönlichen Wünsche abstimmen, die Zutaten in Bioqualität kaufen und wissen eben genau, was drin ist.

Rezepte für Badezusätze:

Badezusatz #1: Milch und Honig zur Entspannung

Um mit einem ganz einfachen Rezept zu beginnen und hierfür benötigen Sie lediglich einen Liter Vollmilch und etwa 200g Bienenhonig.

Erwärmen Sie die Milch auf dem Herd oder in der Mikrowelle. Sie sollte nicht kochen. Sie können auch ganz simpel Wasser im Wasserkocher erhitzen und mit der Milch mischen, damit bekommen Sie die Milch auch warm.  Dann fügen Sie den Honig hinzu und mischen ihn gut unter. Das funktioniert mit einem Schneebesen sehr gut.

Dieser Badezusatz wirkt leicht fettend für die Haut und versorgt sie zudem mit Mineralstoffen aus dem Honig. Milch und Honig wirken jedenfalls für die Schönheit und gleichzeitig entspannend zum besseren Einschlafen.

Badzusatz #2: Grüner Tee zur Entgiftung

Ein super einfaches Rezept, in dem Sie einfach etwa 10 Beutel Grüner Tee mit ins Badewasser geben. Alternativ geht auch eine kleine Handvoll loser Grüner Tee.

Tee hat hervorragende Wirkstoffe und hilft der Haut bei der Regeneration. Er unterstützt die Entgiftung und hilft so dem Körper – auch beim Einschlafen.

Aber Achtung: Wenn Ihre Badewanne eine etwas raue Oberfläche hat, kann es vielleicht passieren, dass Ihr Tee-Bad Ränder hinterlässt, die Sie dann am besten schnellstmöglich wegwischen sollten.

Zusatztipp: Es gibt auch wunderbare grüne Tees, die lecker nach Zitrone, Vanille oder Orange duften. Also ist je nach Geschmack für jeden etwas dabei.

Badezusatz #3: Ingwerbad zum Loslassen

Und noch ein ganz simples Rezept:  Ich liebe Ingwer in allen Varianten: Er erfrischt, hilft gegen Erkältung und ist super gesund. Jedenfalls können Sie ihn gegen Stress ins Badewasser geben. Hierfür einfach zwei Hände voll Ingwer kleinschneiden, beispielsweise in Scheiben und die Schale einfach dran lassen. Anschließend in einigen Litern Wasser aufkochen und den entstehenden Sud ins Badewasser geben.

Das wirkt sehr entspannend und hilft Gedanken loszulassen und sich auf eine gute Nacht vorzubereiten.

Bitte beachten Sie, dass das Badewasser nur etwa 35 bis 38 Grad C. haben sollte und bleiben Sie maximal 15 bis 20 Minuten in der Wanne. Gut hilft auch ein basisches Bad. Hier empfiehlt sich Jentschura. Ist klasse und sehr empfehlenswert, da es den Säure-Basen-Haushalt ausgleicht, entschlackt und beim Abschalten hilft. Und ein Tässchen Heisse Schoki unterstützt von innen. Noch mehr Ideen, wie Sie mit Hausmitteln gegen Schlafprobleme angehen können, finden Sie in diesem Blogbeitrag. Vielleicht mögen Sie auch Kirschsaft? Natürliche Tipps gegen Frühjahrsmüdigkeit.

Ich wünsche Ihnen gute Entspannung und eine wunderbare Nachtruhe! Weitere Rezepte für Badezusätze werden folgen. Vielleicht haben auch Sie ein gutes Rezept? Dann freue ich mich darauf sehr gerne im Kommentar.